Labucca

Förderung der mobilen Zahn- und Mundpflege

Wenn der Gang zum Zahnarzt aus gesundheitlichen oder logistischen Gründen nicht möglich ist, dann muss der Zahnarzt zum Patienten. Der mobile Zahnarzt hat die erforderliche Ausrüstung transportabel dabei und der Patient bezieht eine gute medizinische Leistung vor Ort.

 

Warum neue Lösungen notwendig sind

Die Schweiz wird älter und ihre Bevölkerung bleibt länger aktiv. Bis vor wenigen Jahren wurde häufig auf einen totalen Zahnersatz zurückgegriffen, wenn die Patienten ein gewisses Alter erreicht haben. Die Frage nach der zahnmedizinischen Versorgung älterer Menschen stellte sich daher kaum.

Heute haben wir die Situation, dass aufgrund der besseren zahnmedizinischen Versorgung immer mehr eigene Zähne erhalten bleiben. Unterbleibt die Pflege allerdings im Alter, wird schnell zerstört, was über Jahre aufgebaut wurde. Daher bedarf es neuer Lösungen für die Probleme von heute.

 

Verbesserung der Mundgesundheit betagter Menschen

Labucca entwickelt, fördert und ermöglicht innovative und mobile Zahnversorgungsangebote für betagte Menschen, insbesondere im ländlichen Raum.

 

  • MISSION

    Für Kinder sind zahnärztliche Kontrollen, Pflege-und Prophylaxemassnahmen heute selbstverständlich. Bei immobilen und älteren Menschen sind solche Angebote zur Zeit allerdings noch nicht flächendeckend gesichert.
    Es gilt daher der Grundsatz, eine angemessene Versorgung zu garantieren, die das Wohlbefinden steigert.

  • ZIEL

    Ziel muss es sein, im Bereich der Mund-und Zahnpflege von Menschen mit eingeschränkter Mobilität stets gleich hohe Qualitätsstandards zu erfüllen – sei es in der zahnärztlichen Praxis, der Klinik, dem betreuten Wohnen oder zu Hause.

  • VISION

    Schaffung einer mobilen und integrierten Versorgung (Prävention, Therapie und Schulung) im Mundpflegebereich.

    Entwicklung und Umsetzung transferierbarer Modelle für ländliche und/oder strukturschwache Regionen.

Wir wirken

SO MÖCHTEN WIR DAS LEBEN ÄLTERER MENSCHEN VERBESSERN